Search

Der Große Feldberg – Abheben direkt vom Gipfel mit thomsen Heli-Service

Mein Name ist Sonja Thomsen. Ich bin Diplom Ingenieurin Innenarchitektur FH und Inhaberin eines Heli-Service. Speziell rund um die Region Taunus und Frankfurt sowie Umgebung bieten wir Rundflüge, Luftaufnahmen, Eventflüge und Rundflug-Veranstaltungen, sowohl für private als auch geschäftliche Zwecke an. Wie zum Beispiel Hochzeitsflüge mit Aussenlandung, Heiratsanträge in der Luft oder Firmen-Incentives. 

Sonja Thomsen

Copyright der verwendeten Bilder: thomsen Heli-Service, www.thomsen-heli.com & Ina Peters Photographie www.ina-peters.de

Wo sind wir hier?

Der Große Feldberg ist mit 881m über NN der höchste Punkt der Region und gewissermaßen unser „Hausberg“.  Von hier oben ist der Blick in die Region einfach herrlich und der Kontrast zwischen uriger Feldberg-Natur und der Skyline Downtown Frankfurt in unmittelbarer Sichtweite ist das, was den Feldberg ausmacht. Auch historisch ist der Ort sehr bedeutsam – Goethe war einst hier und schrieb über den Berg. Wir haben den sagenumwobenen Brunhildisfelsen, von dem aus man eine traumhafte Fernsicht in den Taunus hat. In 2015 hatte ich wieder einmal mit meinem Mountainbike den Feldberg „erklommen“ und setzte mich zur Belohnung auf der großen Wiese beim Brunhildisfelsen in die Sonne. Meinen Blick 180° in die Ferne schwenkend dachte ich bei mir, dass dies doch, rein fliegerisch betrachtet, der perfekte Ort sei, um mit dem Helikopter zu landen.

Gesagt getan, beantragte ich bei sämtlichen Behörden die erforderlichen Genehmigungen hierzu. Seitdem starten wir nun 1x im Jahr, aufgrund des Vogelschutzes immer Anfang September, von dort oben mit Fluggästen zu Rundflügen in Richtung Skyline Frankfurt. In 2021 nun bereits zum 7. Mal. 

 „Abheben direkt vom Gipfel“ in 881m über NN – das ist für unsere Gäste und Teilnehmer natürlich immer ein unvergessliches Erlebnis. Das Panorama über die gesamte Region, direkt nach dem Start vom Plateau,  ist atemberaubend schön. Ganz besonders spektakulär ist für viele dann natürlich der Einflug aufs Plateau mit dem imposanten, historischen Funkturm.

Was verbindest du persönlich mit dem Großen Feldberg?

Ich bin schon immer gerne mit dem Mountainbike oder mit dem Motorrad nach der Arbeit auf den Großen Feldberg gefahren. Das ist Naherholung pur und ein energetischer Ort mit toller Historie.

Und offenbar auch ein bisschen wie eine andere Welt – als ich einmal in Facebook Bilder von dort gepostet hatte schrieben mich Bekannte an, welche dachten ich sei in Kanada, weil man diese tolle Landschaft vielleicht nicht direkt mit dem Raum Frankfurt verbindet. Das war schon unterhaltsam, und irgendiwe hatten sie sogar recht, denn der Große Feldberg ist für mich auch wie mein „Klein-Kanada“.

Als Inhaberin des Heli-Service veranstaltest du jetzt schon im 7. Jahr das Feldberg Heli-Event hier oben. An 5 weiteren Tagen im Jahr dürfen sogar VIPs, Jubiläums- oder Hochzeitsgäste auf das Plateau von euch eingeflogen werden. Wie nimmst du die Region aus der Luft wahr?

Mir fällt immer wieder auf, was heraussticht. Da sind zum Beispiel die Burgstädte Königstein, Falkenstein und Kronberg mit ihren mittelalterlichen Burgen – aus der Luft viel deutlicher wahrnehmbar und wunderschön.

Bei Fluggästen besonders beliebt aus der Luft ist der Opelzoo mit den Giraffen und das Schlosshotel in Kronberg, der Hessenpark, die Saalburg und der Flug entlang der Skyscraper der Skyline Frankfurt – Am interessantesten wird es dann für die Fluggäste beim Flug über ihr Eigenheim und ihre tägliche Umgebung. Viele Fluggäste finden sich in der Luft erst auf den zweiten Blick zurecht und sind dann aber hörbar begeistert, wenn sie all Ihre bekannten Straßen und Häuser Ihrer Heimat aus der Luft wiedererkennen. Das sind Dinge, die auf ganz persönliche Weise begeistern.

Natürlich entstanden über die Jahre in der Region auch viele neue Gewerbe- und Neubaugebiete, jedoch zumeist an hierfür geeigneten Stellen und die Natur wurde nicht komplett zugebaut. Das ist das Schöne an der Region – eine Metropole in unmittelbarer Nähe und dennoch umgeben von viel uriger Natur. 

Copyright: thomsen Heli-Service Dipl.-Ing. Sonja Thomsen www.thomsen-heli.com mail: info@thomsen-heli.com

Trotz Corona-Krise und den besonderen Umständen im letzten Jahr konntet ihr auch 2020 mit einem durchdachten Hygienekonzept wieder abheben. Hat Corona einen spürbaren Einfluss auf die Veranstaltung gehabt? 

2020 konnten wir tatsächlich wieder abheben und auch für 2021 bin ich optimistisch. 

Wir haben viel Zeit und Energie in die Ausarbeitung des Hygienekonzeptes gesteckt – unter anderem mit Abstandregeln, Hinweisschildern, zusätzlichem Bodenpersonal, Maskenpflicht beim Flug, Desinfektionsmaßnahmen, beispielsweise auch für die Headsets. Da wurde und wird also sehr viel getan. Ein großer Vorteil ist, dass das Event zu großen Teilen an der frischen Luft stattfindet.

Wenn alle Rundflüge belegt sind, kommen wir auf ca. 70 Fluggäste, dazu deren Freunde und Verwandte und einige andere Besucher – damit blieben wir im letzten Jahr deutlich unter 300 Besuchern. 

2020 haben trotz Corona erstaunlich viele Gäste gebucht. Es war mitunter sogar eines der emotionalsten Events seit 2015. Die Besucher und Fluggäste waren sichtlich glücklich, „endlich“ wieder etwas schönes erleben zu können und dies zudem noch in Ihrer eigenen Heimat. Die Greifvogelschau der Falknerei, welche wir in unser Event einbinden, während der der Heli zum Tanken fliegt, ist dann für Groß und Klein ein zusätzliches Highlight vor dieser malerischen Kulisse.

Für 2021/22 und die Folgejahre sind weitere Rahmenprogrammpunkte in Planung. 

Gibt es Punkte, wo deine Arbeit als Architektin und die Arbeit als Event-Veranstalter bzw. das Thema Heli-Flüge sich ergänzen und Du von den Fähigkeiten aus dem einen Bereich im anderen Bereich profitierst?

Profitieren würde ich es nicht nennen. Eine Verknüpfung gibt es da schon, die Zielgruppe ist sehr ähnlich. Das Heli-Event kann ich beispielsweise auch ein Stück weit als Werbung für meine Arbeit im Bereich der Innenarchitektur nutzen. Denn mit dem Thema „schöner Wohnen und umbauen“ beschäftig sich „Mann wie Frau“ auch gerne in der Freizeit in 881m über NN.

Eine direkte Schnittstelle gibt es im Bereich der Luftfotografie. Als Luftbildunternehmen haben wir Luftaufnahmen für z.B. Neubau-Objekte von Architekt Christoph Mäckler, der Frankfurter Aufbau AG usw. erstellt. Auch Uferabschnitte des Rheins mit seinen schönen kleinen Inseln haben wir beflogen.

Nach wie vor ist es schwierig, in manche Länder und Regionen zu verreisen. Was macht einen Urlaub in der Region Taunus so attraktiv?

Wer hier in der Gegend wohnt, etwa in Frankfurt, hat natürlich keine lange Anreise. 

Raus aus der Stadt und rein ins Grüne, einfach weg und abschalten. Egal ob sportlich beim Radfahren oder Wandern oder einfach nur zur Erholung. Da braucht es keine große Planung. Und wer doch ein bisschen planen und mögliche Ausflugsziele kennenlernen möchte, hat mit dem „Taunus Informationszentrum“ in Oberursel eine gute Anlaufstelle.

Die eigene Heimat neu entdecken – das kann man übrigens auch aus der Luft besonders toll.

Die Burgen aus der Vogelperspektive oder die täglich zurückgelegten Wege zur Arbeit und Strecken im direkten Umfeld – vom Helikopter aus ist dieser Perspektivwechsel ein echtes Erlebnis. 

Vielen Dank für deine spannenden Einblicke – wir sind gespannt auf die weitere Entwicklung des Großen Feldberges.

Copyright: thomsen Heli-Service Dipl.-Ing. Sonja Thomsen www.thomsen-heli.com mail: info@thomsen-heli.com

„Abheben direkt vom Gipfel“ – am 4. September 2021 Rundflüge direkt vom Großen Feldberg buchen

Interessierte können noch verfügbare Plätze für das diesjährige Event im September buchen. Infos zur Veranstaltung gibt es auf der Website http://www.thomsen-heli.com

Write a response

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close
100places.net © Copyright 2020. All rights reserved.
Close